Arbeitslehre Technik


Technik unterstützt den Menschen dabei, die Welt mit Hilfe von Werkzeugen, Geräten, Maschinen und Verfahren nach seinen Vorstellungen zu gestalten. Schwerpunkt des Schulfachs ist es, die Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, (Umwelt)Probleme zu verstehen und Möglichkeiten zu finden, diese mit Hilfe von Technik zu lösen. Dabei sollen sie die Auswirkungen, die Technik auf das tägliche Leben hat, erkennen und bewerten können.

 

In Klasse 5 beginnt der Technikunterricht für alle Schülerinnen und Schüler mit Holzbearbeitung.

Grundlegende Fertigkeiten wie der Umgang mit Säge, Rasple, Feile, Hammer, Schleifpapier, Bohrmaschine, etc. werden hier gefördert. Zusätzlich wird das Fertigen nach Bauanleitung geübt.

 

In Klasse 6 wird Technik in Kombination mit Hauswirtschaft als Wahlpflichtfach unterrichtet.

Im Vordergrund steht hier unterem die Metallverarbeitung. Ebenso werden hier Grundlagen zum Technischen Zeichnen gefördert.
Des Weiteren werden hier auch erste Grundlagen im Umgang mit Kunstoffen gelehrt.

 

Wesentliche Unterrichtsinhalte im Jahrgang 7 sind Grundlagen der Elektrotechnik, Grundlagen der Energielehre und Einfache Grundlagen im Programmieren.

 

Das SoVar Praktikum ist einziger Bestandteil des 8. Jahrgang. Hier werden die Schülerinnen und Schüler in sozialen Einrichtungen Praktika absolvieren, um erste Einblicke in die Berufswelt und deren Herausforderungen zu erlangen.

 

Im Jahrgang 9 findet Technik sowohl im Hauptfach, als auch wieder verpflichtend im Nebenfach für alle Schülerinnen und Schüler statt.

Hier können unterschiedlichste Projekte realisiert werden. Ein Bestandteil ist im Moment das selbständige Erarbeiten komplexerer Bauanleitungen und der Umgang mit den entsprechenden Werkzeugen. Ebenfalls werden am Ende die Funktionsweise der Produkte im Detail besprochen und erarbeitet.